Grünberger 3x3-Basketballerinnen neue Deutsche Meister 2021

Elisa Mevius als "wertvollste" Spielerin ausgezeichnet

 

Die aktuell erfolgreichsten Basketballerinnen in der neuen olympische Disziplin 3x3 kommen aus Grünberg. Bei den deutschen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Düsseldorf, holten sich die Mittelhessinnen in der Altersklasse U18 die Silbermedaille und bei den Frauen völlig überraschend den Meistertitel. Darüber hinaus wurde Elisa Mevius als "wertvollste" U18-Spielerin mit dem begehrten "MVP"-Titel ausgezeichnet.

 

Darüber hinaus holten sich die Gießener Jungs in der U18-Kategorie Bronze. Ebenfalls Bronze ging an das Team „Marburg NKTW“ in der Damen-Kategorie.

 

"Silber" für das U18w-Team der "Grünberg Airballlers", "Bronze" für das U18m-Team "Giessen"

 

Der Auftakt der "ING 3×3 German Championship 2021" (30./31.07.2021) machte am Freitag die Altersgruppe U18. Insgesamt kämpften 12 Teams auf dem Düsseldorfer Burgplatz bei strahlendem Sonnenschein, später aber leider auch einem kräftigen Regenschauer um den Einzug in die KO-Spiele und somit um den Titel. Zum Favoritenkreis zählte auch der aktuelle Hessenmeister "Grünberg Airballers" in der Besetzung Elisa Mevius, Nina Horvath, Linn Villwock und Nele Weinand.

 

Nach einer packenden Gruppenphase standen am Abend letztlich die Finalspiele an. Im ersten Halbfinale setzte sich bei den U18 weiblich das Team aus Osnabrück mit einem knappen 12:11 gegen Göttingen Young durch. Im Anschluss überzeugten im zweiten Halbfinale die Grünbergerinnen durch überragende Trefferquoten von außen und entschieden die Partie gegen Team München Hot Shots für sich (7:15). Zum Finalshowdown kam es letztlich zwischen Osnabrück und Grünberg. Beide Teams lieferten sich ein enges Match auf dem eindrucksvoll beleuchteten Centercourt auf dem Düsseldorfer Burgplatz. Osnabrück hatte zunächst die Nase vorne, aber Grünberg schaffte 20 Sekunden vor Spielende den Ausgleich. Durch einen erfolgreichen Osnabrücker Zweipunktewurf sicherte sich Team Osnabrück die Goldmedaille (10:8). Durch den zwischenzeitlichen Regenschauer wurde die Bronzemedaille nicht ausgespielt, sondern nach der Platzierung aus den vorherigen Spielen errechnet. Demnach belegten die München Hot Shots Platz drei, hinter den Silbermedaillensiegerinnen aus Grünberg. Den MVP-Preis der U18-Mädchen ging an die Grünbergerin Elisa Mevius.

 

Auch in der U18-männlich-Kategorie war Hessen mit den Gießenern Carl Chromik, Hannes Bergmann, Lorenz Kohl und Tristan Göbel vertreten. Durch den Sieg bei den 3x3-Hessenmeisterschaften am 18. Juli in Weiterstadt hatten sich die Mittelhessen einen Startplatz für die deutschen Meisterschaften gesichert. Die Jungs starteten perfekt in das Turnier. Als Gruppenerster und ohne Niederlage ging es am Abend gegen das Team aus Hannover um den Einzug in das Halbfinale. Mit 19:11 konnte man sich letztlich gegen die Niedersachsen durchsetzen und den Einzug ins Halbfinale sichern, wo dann gegen das zweite Team aus Hannover, „Hannover Splash“ Schluss war und man sich klar mit 17:4 gegen den späteren deutschen Meister geschlagen geben musste. Dennoch sicherten sich die Jungs den 3. Platz, da durch den zwischenzeitlichen Regenschauer wie auch bei der U18w die Bronzemedaille nicht ausgespielt, sondern nach der Platzierung aus den vorherigen Spielen errechnet wurde.

 

"Grünberg Eaglettes" werden überraschend Deutscher 3x3-Meister der Frauen, "Bronze" geht an "Marburg NKTW"

 

Auch der zweite Tag der ING 3×3 Deutschen Meisterschaft 2021 in Düsseldorf war ein voller Erfolg. Wie schon am Vortag spielten die 12 Teams in der Frauenkategorie zunächst um die Platzierungen in der Vorrunde, um sich so für die darauffolgenden Platzierungsspiele zu qualifizieren. Mit am Start waren zahlreiche National- und Erstligaspielerinnen aus dem ganzen Bundesgebiet.

Im ersten packenden Halbfinale traf Team "Grünberg Eaglettes" auf die favorisierte Mannschaft aus Marburg. Die Grünbergerinnen um Elisa Mevius und Nina Horvath (beide Bender Baskets Grünberg) konnten sich einen frühen Vorsprung erarbeiten und machten mit 16:14, trotz starker Aufholjagd der Marburgerinnen, das Finalticket klar. Im zweiten Halbfinale setzte sich Bielefeld deutlich mit einem 20:11-Sieg gegen Ludwigsburg durch. Im Endspiel um den Deutschen Meisterschaftstitel im 3×3 der Damen 2021 stand den zahlreichen Zuschauern auf dem "Centercourt" dann ein hart umkämpfter "Basketballkrimi" bevor. Die Damen-Teams Grünberg Eaglettes und Bielefeld TSVE, beide auch Teilnehmerinnen aus dem gestrigen U18-Turnier, schenkten sich gegenseitig keine leichten Treffer. Elisa Mevius aus Grünberg bewies, dass sie zurecht am Vortag zur "U18-MVP" gekürt wurde und rettete ihr Team in die Verlängerung. Da war es erneut Mevius, die ihr Team zum 22:20-Sieg und somit zum Titel führte.

 

Aber auch das Marburger Team, welches sich durch den Sieg bei der 3x3-Hessenmeisterschaft für die deutsche Meisterschaft qualifiziert hatte, lieferten ein starkes Turnier ab. Als Gruppenzweite konnte man sich für das Viertelfinale qualifizieren, wo das noch unbesiegte Team „Düsseldorf Young“ wartete. In einer hochspannenden Partie konnten sich die Marburgerinnen mit 14:13 gegen das Team aus NRW durchsetzen, musste sich jedoch dann im anschließenden Halbfinale den Grünbergerinnen geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 zeigten Anna Lappenküper, Kim Winterhoff, Linn Schüler und Stephanie Wagner nochmals ihr gesamtes Können und holten sich nach einem 21:14-Erfolg über „Ludwigsburg 4 United“ Bronze.

 

Das Team der „SG Weiterstadt“ um Chiara Gießelbach, Malin Beuck, Melissa Kolb und Saskia Gießelbach musste sich gegen Düsseldorf knapp mit 6:7 und Marburg mit 16:10 geschlagen geben und schied nach der Gruppenphase aus dem Turnier aus.

 

Ebenso die 3x3-Hessenmeisterschaft bei den Herren „Giessen DaBomb“ um Eduard Giese, Halil Shala, Onur Mehmed und Orkun Mehmed, die sich nach einer 10:16 und 21:11-Niederlage gegen „Hamburg St. Pauli“ und „Düsseldorf LFDY“ vorzeitig aus dem Turnier verabschieden mussten.

 

Die beiden Grünberger Topspielerinnen Elisa Mevius und Nina Horvath werden in den kommenden Wochen mit der U21/U23-Nationalmannschaft an der "FIBA 3x3 Nations League" teilnehmen.

Jetzt unsere App laden!

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang