Anlässlich des russischen Angriffs auf die Ukraine möchte der Hessische Basketball Verband – wie auch viele andere Sportverbände in Deutschland, Europa und in der ganzen Welt – an diesem Wochenende ein gemeinsames Zeichen für Frieden und Solidarität setzen.

Der russische Angriff auf die Ukraine bringt für die ukrainische Bevölkerung Leid und große Unsicherheit für ganz Europa. Wir fühlen mit den Menschen in der Ukraine und wollen den Betroffenen mit dieser Aktion symbolisch zur Seite stehen. Diesem Schreiben fügen wir auch eine bildliche Botschaft bei. Wir bitten alle Vereine dieses in den Sozialen Medien zu veröffentlichen und zu teilen.

Wir empfehlen allen Vereinen eine Minute des Innehaltens vor dem Anpfiff des nächsten Spiels, die von einer begleitenden Durchsage eingeleitet werden soll:
„Der Angriff Russlands auf die Ukraine erschüttert die demokratischen Grundwerte tief. Dieser Bruch des Völkerrechts ist aufs Schärfste zu kritisieren und ist in keiner Weise mit den Werten des Sports vereinbar. Der Sport steht für Frieden und Gemeinschaft, er baut Brücken, er führt Menschen zusammen. Unsere Solidarität und unser Mitgefühl gelten allen Betroffenen. Als Zeichen unserer Anteilnahme folgen wir der Empfehlung des Deutschen Olympischen Sportbundes und halten nun zusammen für 60 Sekunden inne, um ein gemeinsames Signal des Sports auszusenden, dass es keinen Platz für Gewalt und Krieg geben darf.“

Wir bitten Euch, die Möglichkeit zu nutzen, um damit ein Zeichen für Frieden und Völkerverständigung zu setzen.

Download Banner Solidarity With Ukraine


Mit sportlichen Grüßen
Michael Rüspeler
HBV-Präsident

 

 

Jetzt unsere App laden!

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang