In den kommenden Monaten möchte der Hessische Basketball Verband auf einer sehr niederschwelligen Ebene ein neues Kommunikationsnetzwerk zwischen allen am Basketballsport Interessierten auf den Weg bringen.

Entstanden ist die Idee für dieses Format bei der Rundreise des neuen Vizepräsidenten Sportentwicklung, Thorsten Herrmann, der gemeinsam mit HBV-Präsident Michael Rüspeler alle vier Basketballbezirke besucht hat und mit den Vereinen ins Gespräch gekommen ist.

Wenn die Corona-Pandemie eines gezeigt hat, dann sind es die Möglichkeiten der schnellen digitalen Kommunikation, um einzelne Themen gemeinsam zu beraten und voneinander zu lernen. Mit „Timeout 2.0“ möchte der HBV einen Raum und eine Zeit für einen Austausch in Bezug auf bestimmte Themen schaffen. Alle zwei Monate wird es dazu ein Angebot über die Plattform Zoom geben, an dem sich jeder beteiligen kann.

Jeden zweiten Monat wird „Timeout 2.0“ unter einem Thema stattfinden, zudem ein offener Austausch gewünscht ist. Den Anfang wird der 29. Januar ab 11 Uhr machen, wo Präsidiumsmitglieder des HBVs das Konzept nochmal vorstellen werden und darüber hinaus ein Blick in die Mitgliederentwicklung der letzten drei Jahre gewagt wird. Steht es wirklich schlecht, um die Gewinnung von Minispielerinnen und -spieler? Welche Auswirkungen der Corona-Pandemie sind bereits zu erkennen? Welche Ideen gibt es, den Basketball über bisherige Wege hinaus bekannter zu machen? Wie können Trainerinnen und Trainer für ein weiteres Engagement im Verein gewonnen werden? Gibt es „best practice Beispiele“, wie zusätzliche Hallenzeiten in der Kommune für den Basketball gewonnen werden können.

Am 5. März folgt die zweite Auflage von „Timeout 2.0“. Hier soll das Thema „5x5 und 3x3 – voneinander profitieren“ auf der Tagesordnung stehen. Am 7. Mai richtet sich der Fokus dann auf das Thema „effiziente Kommunikation im Verein und Verband“. Die entsprechenden Zugangslinks für die Teilnahme an „Timeout 2.0“ werden über die HBV-Geschäftsstelle allen Vereinen und Interessierten rechtzeitig vor der Veranstaltung zugänglich gemacht.

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme bei diesem Angebot, um bei den angedachten Themen noch mehr in einen Gedankenaustausch zu kommen. Gerne berücksichtigen wir bei den Themen auch Ideen aus dem Kreis der Basketballfreunde.

 

 

Michael Rüspeler                                                                                           gez. Thorsten Herrmann

HBV-Präsident                                                                                HBV-Vizepräsident Sportentwicklung

Jetzt unsere App laden!

HBV Logo rgb

Anschrift

Hessischer Basketball Verband e. V.
Schlossbergweg 4 
36286 Neuenstein-Saasen

geschaeftsstelle@hbv-basketball.de
+49 06677 - 918211
+49 06677 - 918575

Social Media

youtube 01 | youtube 01

Partner

 

Zum Seitenanfang